Fachbereich Sozialwissenschaften

Master Border Studies (M. A.)

Der Master in Border Studies ist ein gemeinsamer internationaler Studiengang zwischen vier Universitäten der Großregion. In einem auf zwei Jahre ausgelegten Programm, werden die Komplexität wirtschaftlicher, politischer, sozialer und kultureller Themen von Grenzen und Grenzregionen in Europa und der ganzen Welt behandelt.

Das interdisziplinäre Programm ist weltweit einzigartig. Es richtet sich an Studierende aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, die die benötigten Kompetenzen zur Arbeit in interkulturellen Regionen und in Grenzregionen entwickeln möchten.

Das mehrsprachige Studienprogramm wird in drei Ländern an vier Standorten unterrichtet:

  • Universität Luxemburg (LU)
  • Universität Lorraine (FR)
  • Universität des Saarlandes (DE)
  • Technische Universität Kaiserslautern (DE)

Die Unterrichtssprachen sind Deutsch, Französisch und Englisch.

Alle weiteren Infos zum Inhalt und Studienverlauf, sowie das Modulhandbuch und den Modulplan, findet Ihr auf den Seiten der Universität der Großregion.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Georg Wenzelburger

georg.wenzelburger@sowi.uni-kl.de

Zum Seitenanfang