Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Fides - Forschungsorientierung in der Studieneingangsphase

Gesamtprojekt: Das Verbundprojekt FideS im Rahmen der fünften Förderlinie im BMBF-Schwerpunkt Hochschulforschung untersucht, wie Forschungsorientierung in der Studieneingangsphase in Projekten des Qualitätspakts Lehre und darüber hinaus umgesetzt und wirksam wird. Dazu beschäftigen wir uns theoretisch mit forschendem Lernens (bzw. forschungsorientierter Lehre) mit dem Ziel einer Ausdifferenzierung des Konzepts, untersuchen empirisch Initiativen und Projekte zum forschenden Lernen und arbeiten daran, Empfehlungen und Unterstützung für die Hochschulpraxis anzubieten. 

ausführliche Projektwebsite

Schwerpunkt: Lehrerbildung

Ausgangslage: Schwerpunkt der TU Kaiserslautern ist die Lehrerbildung, die eine Sonderrolle in der Diskussion um Forschendes Lernen einnimmt. Die Lehrerbildung integriert unterschiedliche Fachdisziplinen und macht seit längerer Zeit gerade das forschende Lernen im Zusammenhang mit Professionalisierungsdebatten zum Thema. Zu fragen ist hier im speziellen, wie in der Lehrerbildung forschungsorientiertes Lehren und Lernen in der Studieneingangsphase umgesetzt wird.

Forschungsansatz: FideS berücksichtigt neben verschiedenen Formen forschenden Lernens auch unterschiedliche Auffassungen von Forschung. So wollen wir theoriegeleitet untersuchen, wie forschendes Lernen in die Studieneingangsphase in sozial- und kulturwissenschaftliche und in ingenieurwissenschaftliche Studiengänge sowie in Studiengänge der Lehrerbildung an deutschen Hochschulen eingebettet ist, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sich hier zeigen und welchen Einfluss die Art und Auffassung von Forschung auf die didaktischen (Sub-)Konzepte haben. Schließlich wollen wir handlungsleitende Modelle, Materialien und technische Werkzeuge für die forschungsorientierte Gestaltung der Lehre in der Studieneingangsphase auf der Basis der theoretischen und empirischen Erkenntnisse entwickeln. Alle theoretischen, empirischen und praktischen Ergebnisse werden über die Pilotierung eines Forschungs- und Entwicklungsaudits nicht nur öffentlich zugänglich gemacht. Es ist auch unser Ziel, Qualitätsstandards für forschendes Lernen in der Studieneingangsphase zu erarbeiten, in der Fachgemeinschaft zu diskutieren, zu prüfen und zu verbreiten.

Mittel/Ressourcen

Ausgewählte Publikationen und Vorträge im Projektzusammenhang:

Favella, G.; Hermann, A.-C., Schiefner-Rohs, M. (2017). Zur Gestaltung forschender Schulpraktika im Spannungsfeld zwischen Wissenschafts- und Berufsorientierung. Empirische Erkundungen bildungspolitischer Direktive. In: U. Fraefel & A. Seel (Hrsg.), Schulpraktische Professionalisierung: Konzeptionelle Perspektiven. Buchreihe Schulpraktischer Professionalisierung (S. 119-134). Waxmann.

Favella, G.; Hermann, A.-C. & Schiefner-Rohs, M. (2016). Modelle forschenden Lernens in der Lehrer*innenbildung.

Favella, G.; Hermann, A.-C. & Schiefner-Rohs, M. (2016). Die Praxisphase als hybrider Lern- und Erfahrungsraum zwischen Hochschule und Schule. Eine empirisch-vergleichende Analyse zweier Hochschulen.  4. Symposium „Schule der Zukunft“- Hybrid spaces: Zusammenarbeit zwischen Universität, Schulen und Studienseminaren zum Zweck der Lehrerprofessionalisierung. Fokus: Schulpraktische Phasen der Universität Koblenz-Landau.

Favella, G. & Schiefner-Rohs, M. (2016). Zum Widerstreit zwischen erziehungswissenschaftlichem Wissen und pädagogischem Professionswissen aus Sicht einer forschungsorientierten „Didaktik der Lehrerbildung“. Tagung der Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung der DGfE 7.-9.9., Essen.

Favella, G.; Hermann, A.-C. & Schiefner-Rohs, M. (2015). Forschungsperspektiven auf forschendes Lernen.

Schiefner-Rohs, M. (2015). Forschendes Lernen in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung: Möglichkeiten der Verbindung zwischen Hochschule und Schule sowie Theorie und Praxis. In: P. Tremp (Hrsg.). Forschungsorientierung und Berufsbezug im Studium (S. 173-193). Bielefeld: Bertelsmann Verlag.

Hofhues, S., Reinmann, G. & Schiefner-Rohs, M. (2014). Lernen und Medienhandeln im Format der Forschung. In O. Zawacki-Richter, D. Kergel, N. Kleinefeld, P. Muckel, J. Stöter, J. & K. Brinkmann (Hrsg.), Teaching Trends14. Offen für neue Wege: Digitale Medien in der Hochschule (S. 19-36). Münster: Waxmann.

Schiefner-Rohs, M. & Favella, G. (2015). Forschendes Lernen in der Studieneingangsphase: eine Phase des Aufbaus von Denk-und Handlungsweisen im Lehramtsstudium? Symposium im Rahmen des Zweites Zukunftsforum Bildungsforschung: Lehrerbildung im Fokus – Forschungsperspektiven auf Kompetenz und Professionalisierung, 27. bis 28. November 2015, Pädagogische Hochschule Heidelberg

Hofhues, S., Lucke, U., Reinmann, G. & Schiefner-Rohs, M. (2014). Inquiry-based learning and research-based teaching with (social) media. Invited Virtual Talk at SMART 2014. 18.-21.9.2014, Timisoara, Romania, [19.09.2014].

Verbundpartner

Förderung