Fachgebiet Allgemeine Psychologie

Informationen zur Modulklausur "Sozialisation, Erziehung, Bildung" (Bildungswissenschaften, SS 2022)

Folgende Regelung und Information gilt für alle Studierende, welche die Modulprüfung „Sozialisation, Erziehung, Bildung“ bisher noch nicht abgelegt haben (Informationen für Studierende, die die Prüfung bereits abgelegt haben, finden Sie weiter unten):

Die Modulklausur besteht aus einer Klausur zum Thema „Einführung in die Schulpädagogik“ sowie einer Klausur zum Thema „Einführung in die Psychologie“. Beide Klausurteile werden zu getrennten Terminen geschrieben. Arithmetisch gemittelt ergeben die darin erreichten Leistungen dann die Modulnote. Sie brauchen in jeder der beiden Teilklausuren mindestens eine Note von 4.0, um die Modulprüfung insgesamt zu bestehen.

Informationen zum Psychologie-Teil der Prüfung

Der Psychologie-Teil der Prüfung besteht in der Klausur zur Vorlesung "Einführung in die Psychologie". Diese Klausur findet am MI, 27.7.2022, von 9:00 – 10:30 Uhr in der Mensa statt.

Die Psychologie-Klausur besteht aus einem Multiple-Choice-Teil und einem Lückentext. Es handelt sich um echtes Multiple-Choice, das heißt es ist immer genau eine der vier möglichen Antworten richtig und es gibt keine Punktabzüge für falsche Antworten. Es ist also rational, zu raten, wenn man die Antwort nicht weiß. Im Lückentext müssen psychologische Fachbegriffe eingetragen werden. Beide Aufgabentypen werden gleich gewichtet. Es stehen zwei Aufgabenblätter zur Verfügung: Eines zur Vorlesung "Einführung in die Psychologie: Kognition" und eines zur Vorlesung "Einführung in die Psychologie: Soziale Prozesse". Sie müssen sich eines von beiden aussuchen und können auch nur eines abgeben.

Themeneingrenzung für "Einführung in die Psychologie: Soziale Prozesse":

Vorlesungen "Stereotype & Attribution", "Konformität & Gehorsam", "Aggression", "Hilfeleistung"

Themeneingrenzung für "Einführung in die Psychologie: Kognition":

Vorlesungen "Assoziatives Lernen", "Gedächtnissysteme", "Wissen & Mentale Repräsentationen", "Schlußfolgern & Urteilen", "Problemlösen"

 

Informationen zum Pädagogik-Teil der Prüfung

Fragen zum Pädagogik-Teil beantwortet das Fachgebiet Allgemeine Pädagogik.

 

Allgemeine Informationen

Für die beiden Teilprüfungen ist jeweils eine Anmeldung im QIS zu tätigen. Derzeit führt die Abteilung für Prüfungsangelegenheiten die Umbuchung Ihrer Daten durch, sodass aktuell noch keine Anmeldemöglichkeit im QIS für die beiden Teilprüfungen eingerichtet ist. Bitte melden Sie sich rechtzeitig für die entsprechenden Prüfungen im QIS an. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter*innen der Abteilung für Prüfungsangelegenheiten (zv-abt42-la-sowi(at)verw.uni-kl.de).

Falls Sie zu einer der Klausuren angemeldet sind, aber krankheitsbedingt nicht zur Klausur erscheinen, müssen Sie bei der Abteilung für Prüfungsangelegenheiten ein ärztliches Attest vorlegen; ansonsten wird die Prüfung als Fehlversuch verbucht (Note 5.0, n.b.). Weitere Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link: Krankmeldung - TU Kaiserslautern (uni-kl.de)

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Prüfungen bis eine Woche vor dem Prüfungstermin ohne Angabe von Gründen über das QIS abzumelden.

Wichtig: Falls Sie die Modulklausur nicht bestanden haben, sind Sie nicht automatisch für die nächste Prüfung oder den Nachschreibtermin angemeldet! Sie müssen sich also erneut anmelden. Ob Sie bei einem Nichtbestehen den nächstmöglichen Klausurtermin nehmen müssen, erfragen Sie bitte bei der Abteilung für Prüfungsangelegenheiten. Bei Fragen bezüglich An- und Abmeldungen, Fristen etc. können Sie sich ebenfalls an das Prüfungsamt wenden.

Für Studierende, welche die Modulprüfung „Sozialisation, Erziehung, Bildung“ bereits abgelegt, aber nicht bestanden haben, gilt Folgendes:

Grundsätzlich legen Sie das Modul nach den bisherigen Regelungen ab, d.h. Sie schreiben eine Modulprüfung über zwei Veranstaltungen des Moduls „Sozialisation, Erziehung, Bildung“. Die Anmeldung nehmen Sie hierfür wie gewohnt im Anmeldezeitraum im QIS vor. Setzen Sie sich bitte unmittelbar nach Ende des Anmeldezeitraums mit der Studienmanagerin des Fachbereichs Sozialwissenschaften Michèle Spohr (m.spohr@sowi.uni-kl.de) in Verbindung, um ihr Ihre Themenwünsche mitzuteilen.

Sollten Sie einen Fehlversuch haben, können Sie beantragen, das Modul nach den neuen Regelungen abzulegen, d.h. in zwei Teilprüfungen (s. oben). Dieser Antrag ist schriftlich bei der Abteilung für Prüfungsangelegenheiten einzureichen (bitte beachten Sie hierfür die in der Prüfungsordnung genannte Frist). Ein solcher Antrag ist jedoch nicht möglich, wenn Sie bereits zwei Fehlversuche in der Modulprüfung „Sozialisation, Erziehung, Bildung“ haben.

Bitte beachten Sie auch in diesem Fall die allgemeinen Informationen auf Seite 2!

Gez. Fachgebiete Psychologie und Pädagogik

Zum Seitenanfang