Fachgebiet Cognitive and Developmental Psychology

InKraFT – Inklusion in der beruflichen Bildung am konkreten Fall der KFZ-Mechatronik mittels Virtual Reality Technologie

Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Lachmann, Dipl.Psych. Jan Spilski (CCS), Dr. Markus Schäfer (Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis), Dr. Dirk Werth (AWS-Institut), Dr. Helko Lehmann (imc)

Beteiligte des Verbundprojekts: Technische Universität Kaiserslautern (CCS),  Universität Siegen, AWSi (Saarbrücken), Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis e.V., Iserlohn (bbz, Verbundkoordinator) und IMC AG (Saarbrücken)

Geldgeber:Bundesministerium für Bildung und Forschung

Fördervolumen: 275.000 €

Laufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2020

Inhalt: Ziel des BMBF Verbundvorhabens InKraFT ist es, durch den Einsatz neuer Technologien wie AR/VR und einer individuellen Lernunterstützung die Inklusion von Menschen mit Behinderung zu fördern. Dies erfolgt exemplarisch für den Lehrberuf des Kfz-Mechatronikers. Zu diesem Zweck werden Kfz-Aufgabenfelder und Lehrinhalte detailliert beleuchtet und in virtuelle Inhalte integriert. Durch die Verbindung von professionellen Ausbildungsinhalten, kognitiven Faktoren der Lernenden und einem didaktisch fundierten Lehrkonzept soll eine digitale Lehr-/ Lernplattform geschaffen werden, die Inklusionschancen erhöhen kann.

Zum Seitenanfang