Fachgebiet Politikwissenschaft

Das Mentorinnen-Programm

Initiiert durch die Stabsstelle Gleichstellung, Vielfalt und Familie (SGVF) sowie mit Unterstützung der Politikwissenschaft II der TUK.

Überblick
  • Bietet insbesondere den Studienanfängerinnen* der ersten Fachsemester individuelle Unterstützung bei universitären und privaten Herausforderungen an.
  • Ziel des Programmes ist es, der noch immer allgegenwärtigen direkten wie auch strukturellen Diskriminierung von Frauen* entschlossen entgegenzutreten.
  • Maßnahmen dahingehend sind beispielsweise die Möglichkeit eines Austausches mit konkreten Ansprechpersonen, die beratend und unterstützend bei Fragen jeglicher Art zur Seite stehen sowie die vertiefende Integration in fachwissenschaftliche Netzwerke.
Ausblick
  • Da jedoch nicht nur Frauen* unter geschlechtlicher Diskriminierung leiden, setzen sich die Mentorinnen insbesondere für mehr Akzeptanz gegenüber Geschlechtervielfalt sowie der Schaffung vielfältiger Identifikationsgrundlagen ein.
  • Im Fokus steht hierbei auch die Gestaltung einer gendersensiblen Lehre.
  • Damit ein (Erfahrungs-)Austausch, eine Sensibilisierung sowie gegenseitige Unterstützung möglich ist, organisieren die Mentorinnen mit Hilfe anderer fantastischer Studierender eine Plenumsdiskussion im Juli 2019, die sich dieser Thematik widmen wird.
Ansprechpersonen
  • Wir sind immer vor und nach der Vorlesung „Internationale Politik: Die USA im Ost-West-Konflikt: Lehre für die internationale Politik im 21. Jahrhundert“ von Prof. Dr. Jürgen Wilzewski (Donnerstags 17:15 – 18:45 Uhr in 01-006) ansprechbar sowie jederzeit nach Vereinbarung via Mail.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen & Euer Interesse!

Zum Seitenanfang