Fachgebiet Philosophie

Reithmann M. A., Lisa

Universität

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Philosophie am Fachbereich Sozialwissenschaften der TU Kaiserslautern 2018 – heute

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sportwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 2007 – 2012

Studium der Philosophie, Rechtswissenschaft und Sportwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 2001 – 2007; Abschluss: Magister artium

Berufserfahrung/Weiterbildung

Gründung: Psychologische Beratungspraxis Lisa Reithmann 2016

Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie 2015 – 2016

Ausbildung zur Mediatorin 2014

Sportreferentin beim Behinderten- und Rehabilitationssportverband RLP 2012 – 2014

Forschungsschwerpunkte

  • Praktische Philosophie/ Ethik
  • Psychotherapie/ Psychotherapie Ethik
  • Philosophiegeschichte
  • Gesprächsführung (Kommunikationsmodelle)

Promotion

Arbeitstitel: „Selbst und Selbstsorge in Zeiten der digitalen Transformation.“

Die Arbeit beschäftigt sich mit unterschiedlichen Selbstkonzepten aus der Philosophiegeschichte und im Speziellen mit dem Konzept der Selbstsorge bei Michel Foucault und Wilhelm Schmid. Im Focus steht dabei der Versuch ein Selbst- und Selbstsorgekonzept zu entwickeln, das den Herausforderungen des Subjekts im 21. Jahrhundert, unter besonderer Berücksichtigung der digitalen Transformation, gerecht werden kann.

2017Müller, N. und Sauer, M. (Hrsg.) unter Mitarbeit von Manfred Messing, Lisa Reithmann und Jaqueline Huber: „Das waren noch Zeiten“. Zeitzeugen des Sports aus dem Südwesten erzählen. 38 Interviews als Ergebnis sporthistorischer Seminare zwischen 2005 und 20016 an der Universität Mainz und TU Kaiserslautern. Mainzer Studien zur Sportwissenschaft, Band 32, Schors-Verlag, Niedernhausen/Ts. 2017, ISBN: 978-3-88500-426-4
2011/12Redaktionelle Bearbeitung, Layout- und Satzbearbeitung: Messing, M./Müller, N. (Hrsg.): S.O.S. Save Olympic Spirit. Toward a Social Philosophy of the Olympics. Selected Writings by Hans Lenk. Agon Sportverlag, Kassel 2012, ISBN: 978-3-89784-396-7
2010Reithmann, Lisa: “Interpretation of Body. A comparison of the ’Superman’ by Friedrich Nietzsche and the ‘Athlete’ by Pierre de Coubertin.” In: Berichtsband der Forschungsgruppe Olympia an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Band II: Die Olympischen Spiele Peking 2008. Beiträge Mainzer Exkursions­teilnehmer und Ergebnisse eines Evaluationsseminars im WS 2008/09. 2010, 41-47.
Reithmann, Lisa: “Coubertin’s Idea of ‘Mutual Respect‘ According to Immanuel Kant’s Concept of Moral Philosophy.” In: Lennartz, K./ Wassong, St. et al. (Eds.): Journal of Olympic History. The Official Publication of the International Society of Olympic Historians. Volume 18, July 2010, Number 2, 12-16.

Unter demselben Titel in: Barney, R.K./Forsyth, J./Heine, M.K. (Eds.): Rethinking Matters Olympic: Investigations into the Socio-Cultural Study of the Modern Olympic Movement. Tenth International Symposium for Olympic Research. International Centre for Olympic Studies, The University of Western Ontario, London/Ontario, Canada, 2010, 44-51.

Redaktionelle Bearbeitung, Layout- und Satzbearbeitung: Die Olympischen Spiele Peking 2008. Beiträge Mainzer Exkursionsteilnehmer und Ergebnisse eines Evaluationsseminars im WS 2008/09. Forschungsgruppe Olympia an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 2010, 274 Seiten.

ISBN 978-3-9800305-5-7.

2008Reithmann, Lisa: “Nietzsches ‚Übermensch’ und Coubertins ‚Athlet’ – ein sportphilosophischer Vergleich“. In Messing, M./ Müller, N. (Hrsg.): Olympismus – Erbe und Verantwortung. Agon Sportverlag, Kassel 2008. 157-183.
Reithmann, Lisa: “Interpretations of the Body. A Comparison of Nietzsche’s ‘Superman’ and de Coubertin’s ‘Athlete’”. In Barney, R. K./ Heine, M. K./ Wamsley, K. B./ Mac Donald G.H (Eds.): Pathways: Critiques and Discourses in Olympic Research. Ninth International Symposium for Olympic Research in Beijing. International Centre for Olympic Studies, The University of Western Ontario, London, Ontario, Canada, 2008. 72-77. (Unter demselben Titel nochmals 2010 veröffentlicht, s.o.).

 

 

2008–2012

Projektassistenz: “Pierre de Coubertins gesammelte Schriften in digitaler Form“

Fertigstellung im Januar 2013. DVD: Müller, N./Schantz,O.: Œvres complètes. Pierre de Coubertin (1863-1937). Publiées à l’occasion de son 150ème anniversaire de sa naissance.
ISBN: 978-3-9800305-6-4

19/05/2011–

21/05/2011
Teilnahme: “European Association for the Philosophy of Sport (EAPS) First International Conference.” Prag/Tschechien.

28/10/2010–

30/10/2010

Vortrag bei: “Tenth International Symposium for Olympic Studies: Rethinking Matters Olympic: Investigations into the Socio-Cultural Study of the Modern Olympic Movement.” International Centre for Olympic Studies, London, Ontario/Kanada.

Titel der Präsentation: “Coubertin’s Idea of ‘Mutual Respect’ According to Immanuel Kant’s concept of Moral Philosophy.”

15/09/2010–

19/09/2010

Vortrag bei: “38th Annual Meeting of the International Association for the Philosophy of Sport (IAPS).” Rom/Italien.

Titel der Präsentation: “Aesthetics ot Ethics? The Philosophical and Sport Historical Progress of the Interpretations of the Body According to the Olympic Athlete.”

28/05/2010–

29/05/2010

Teilnahme Symposium “Möglichkeiten und Grenzen der Wertevermittlung durch Sport in Schule und Verein.“ Ausgerichtet vom Landessportbund Rheinland-Pfalz, dem Europäischen Interregionalen Pool des Sports (Eurosportpool) und dem Deutschen Pierre de Coubertin Komitee. Trier.

 

16/02/2010–

20/02/2010
Zuschauerbefragung beim Biathlon anlässlich der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver/Kanada. Durchgeführt von der Forschungsgruppe Olympia (Research Team Olympia) der Universität Mainz unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Müller.

05/11/2009–

07/11/2009

Teilnahme: Symposium “Anti-Doping“. Ausgerichtet von der Österreichischen Olympischen Akademie und dem Öster­reichischen Olympischen Komitee. Linz/Österreich.

01/07/2009–

31/07/2009

Teilnahme und Vortrag bei: “17th International Seminar on Olympic Studies for Postgraduate Students.“ Internationale Olympische Akademie, Olympia/Griechenland.

Titel der Präsentation: “Coubertin’s Idea of ‘Mutual Respect’ According to Immanuel Kant’s concept of Moral Philosophy.”

18/04/2009–

18/05/2009

Fortsetzung Geophysikalische Prospektion in Olympia/Griechenland auf der Suche nach dem antiken Hippodrom. GGH – Solutions in Geosciences, Freiburg i.Br.

03/10/2008–

04/10/2008

Vortrag bei: Symposium “Rückblick auf Peking – Ausblick auf eine veränderte olympische Zukunft?“ Ausgerichtet vom Landes­sportbund Rheinland-Pfalz. Edenkoben.

Titel der Präsentation: “Die Deutung des Leibes. Ein Vergleich zwischen dem ‘Übermensch‘ Friedrich Nietzsches und Pierre de Coubertins ‘Athlet‘.“

21/08/2008–

22/08/2008

Zuschauerbefragung beim Modernen Fünfkampf anlässlich der Olympischen Spiele 2008 in Peking/China. Durchgeführt von der Forschungsgruppe Olympia (Research Team Olympia) der Universität Mainz unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Müller.

 

05/08/2008–

07/08/2008

Vortrag bei: “Ninth Symposium for Olympic Research: Pathways: Critiques and Discourse in Olympic Research.” International Centre for Olympic Studies (ICOS). Peking/China.

Titel der Präsentation: “Interpretation of Body. A Comparison of Nietzsche’s ‘Superman‘ and de Coubertin’s ‘Athlete‘.“

01/08/2008–

05/08/2008
Teilnahme: “International Convention on Science, Education and Medicine in Sport.” Guangzhou/China.

15/04/2008–

02/05/2008

Forschungsreise nach Olympia/Griechenland. Geophysikalische Prospektion auf der Suche nach dem antiken Hippodrom. Grundlagen der Geodäsie. GGH – Solutions in Geosciences, Freiburg i.Br.

 

Kontakt

TU Kaiserslautern
Fachbereich Sozialwissenschaften
Fachgebiet Philosophie

Erwin-Schrödinger-Straße
Gebäude 57, Zimmer 574
Postfach 3049
D-67663 Kaiserslautern

Tel.: +49 (0)631 205-3822
Fax: +49 (0)631 205-3821 
E-Mail: 
reithmann(at)sowi.uni-kl.de

Zum Seitenanfang