Fachgebiet Philosophie

Dr. Barbagallo, Ettore

Universität

Aktuell Postdoc und Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Philosophie an der Technischen Universität Kaiserslautern

2012-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachgebiet Philosophie (Sozialwissenschaften), Technische Universität Kaiserslautern

2009-2012 Promotion im Cotutelle-de-Thèse-Verfahren (Doppelpromotion): Università degli Studi di Verona und Technische Universität Kaiserslautern; Titel der Dissertation: Leiblichkeit und Andersheit in Hegels Philosophie des Organischen

Habilitationsprojekt

Arbeitsthema: Leib, Bewusstsein und Narration(en)

Ausgangspunkt meines Forschungsprojekts ist die Möglichkeit einer Reflexion über den Leib und den Körper, die allerdings der selbstkritischen Frage nicht ausweicht, wer diese Reflexion anstellt (anstellen „darf“ und „kann“). Eine solche Philosophie des Leibes geht mit einer Philosophie des Bewusstseins einher, die sich im Rahmen eines phänomenologisch-genelogischen Denkstils entwickelt und tiefe Konvergenzpunkte mit dem neuen Ansatz der narrativen Ethik zeigt.

Forschungsschwerpunkte

- Phänomenologie und Genealogie

- Philosophie des Leibes

- Philosophie des Bewusstseins

- Deutscher Idealismus

- Ethik

Sommersemester 2019 - heute Technische Universität KaiserslauternWissenschaftstheorie (Seminar am Fachgebiet Philosophie, Fachbereich Sozialwissenschaften)
Wintersemester 2017 - heute Technische Universität KaiserslauternEntscheidung und Wissen (Seminar am Fachgebiet Philosophie, Fachbereich Sozialwissenschaften)
Wintersemester 2012 - heute Technische Universität KaiserslauternWirtschaftsethik I (Seminar am Fachgebiet Philosophie, Fachbereich Sozialwissenschaften)
Wintersemester 2012 - heute Technische Universität KaiserslauternWirtschaftsethik I - Typen ethischer Theorien (Seminar am Fachgebiet Philosophie, Fachbereich Sozialwissenschaften)
Wintersemester 2012 - heute Technische Universität KaiserslauternWirtschaftsethik II (Seminar am Fachgebiet Philosophie, Fachbereich Sozialwissenschaften)
Wintersemester 2012 - heute Technische Universität KaiserslauternEthik pädagogischen Handelns (Seminar am Fachgebiet Philosophie, Fachbereich Sozialwissenschaften)
Zweites Semester, Akademisches Jahr 2011-2012 Università degli Studi di MilanoLettura della Fenomenologia dello spirito di Hegel (Seminar am Lehrstuhl für Gnoseologie)
Zweites Semester, Akademisches Jahr 2009-2010 Università degli Studi di MilanoOrganismo e alterità nella filosofia della vita di Hegel (Seminar am Lehrstuhl für Gnoseologie)
Zweites Semester, Akademisches Jahr 2008-2009 Università degli Studi di MilanoRiconoscimento e costituzione della soggettività in alcuni scritti hegeliani (Seminar am Lehrstuhl für Gnoseologie)
01./18.05.2009 Cometa Formazione SCSLehrtätigkeit im Bildungskurs Tutoring e accompagnamento al lavoroThema des Kurses: "Crisi e dialogo" („Krise und Dialog“)
2005-2008 Università degli Studi di MilanoStudium der Philosophie: Masterstudium (Laurea Magistrale in Scienze filosofiche) Magisterarbeit: Hegels Jenaer Schriften: zwischen Singularität und Totalität (Gli scritti jenesi di Hegel: tra singolarità e totalità) Note: 110/110 mit Auszeichnung (110 e lode/110)
2002-2005 Università degli Studi di MilanoStudium der Philosophie: Bachelorstudium (Laurea Triennale in Filosofia, curriculum "Filosofia teoretica") Diplomarbeit: Wissen und Retroflexion in Hegels Phänomenologie des Geistes (Sapere e retroflessione nella Fenomenologia dello spirito di Hegel) Note: 110/110 mit Auszeichnung (110 e lode/110)
30.11./01.12.2018 (Leipzig, Deutschland) Universität LeipzigDas reine Leben als phänomenologische Voraussetzung der Naturphilosophie und der Anthropologie (Internationaler Arbeitskreis zu Hegels Naturphilosophie 2018, „Anthropologie und Psychologie in der Naturphilosophie Hegels“)
05./08.06.2018 (Tampere, Finnland) University of TampereDer Materiebegriff als Grundlage des enzyklopädischen Programms der Naturphilosophie (32. Internationaler Hegel-Kongress der Internationalen Hegel-Gesellschaft: Hegels Enzyklopädisches System und sein Erbe)
08./09.12.2017 (Leipzig, Deutschland) Universität LeipzigVom metaphysischen zum nicht-metaphysischen Konzept des Transzendentalen (Internationaler Arbeitskreis zu Hegels Naturphilosophie 2017, „Ist Hegels Naturphilosophie eine Transzendentalphilosophie?“)
01./02.12.2017 (Valparaíso, Chile) Pontificia Universidad Católica de ValparaísoNatur als Schwelle. Natur als rein faktisches Ereignis (II. Deutsch-Lateinamerikanischer Hegelkongress, Hegel und das Programm einer philosophischen Enzyklopädie)
01./02.12.2016 (Leipzig, Deutschland) Universität LeipzigAisthesis und Natur. Die Empfindung als Assimilationsprozess (Internationaler Arbeitskreis zu Hegels Naturphilosophie 2016, „Ästhetik und Natur“)
17./20.05.2016 (Bochum, Deutschland) Ruhr-Universität BochumKontinuität und Differenz zwischen tierischer und menschlicher Beziehung auf die Andersheit. Empfindung und Bewusstsein (31. Internationaler Hegel-Kongress der Internationalen Hegel-Gesellschaft. Zum Abschluss der Ausgabe: G.W.F. Hegel, Gesammelte Werke)
03.02.2016 (Kaiserslautern, Deutschland) Technische Universität KaiserslauternDas Subjekt neu denken. Entsubjektivierung und Leiblichkeit (Festakt zu Ehren von Prof. Dr. Wolfgang Neuser)
27./28.11.2015 (Kaiserslautern, Deutschland) Technische Universität KaiserslauternFreiheit und Leiblichkeit in der Natur (Internationaler Arbeitskreis zu Hegels Naturphilosophie 2015, „Idee, Geist, Freiheit“)
19./20.12.2014 (Leipzig, Deutschland) Universität LeipzigLeib, tierisches Selbst und Umwelt. Eine naturphilosophische Genealogie (Internationaler Arbeitskreis zu Hegels Naturphilosophie 2014, „Natur und Geist“)
19./21.05.2014 (Buenos Aires, Argentinien) Pontificia Universidad Católica Argentina „Santa María de los Buenos Ayres“Metaphysikkritik als notwendige Geschichtlichkeit des absoluten Wissens (I. Deutsch-Lateinamerikanischer Hegelkongress, Metaphysik – Metaphysikkritik – Neubegründung der Erkenntnis: Der Ertrag der Denkbewegung von Kant bis Hegel)
20.03.2014 (Mailand, Italien) Università degli Studi di MilanoIl pensiero e il suo altro. Alterità, libertà e storicità dell’accadere nell’immanentismo assoluto di Hegel(Pensare l’alterità. Seminari di Alétheia 2014)
01./02.11.2013 (Kaiserslautern, Deutschland) Technische Universität KaiserslauternLogik als dialektisch-metaphysische Genealogie der Natur. Zur ontologischen Konstitution des natürlichen Seienden in Hegels Philosophie (Internationaler Arbeitskreis zu Hegels Naturphilosophie 2013, „Die Bedeutung der Hegelschen Naturphilosophie“)
15./17.11.2012 (Urbino, Italien) Università degli Studi di Urbino "Carlo Bo"Idealismo hegeliano e Fenomenologia husserliana. Introduzione alla Scienza filosofica (Congresso internazionale. Idealismo assoluto e filosofia contemporanea)
24./25.10.2012 (Berlin, Deutschland) Max Planck-Gesellschaft für WissenschaftsgeschichteGenealogische Konstitution der Natur auf der Basis einer – neu interpretierten – Phänomenologie des Geistes(Internationaler Arbeitskreis zu Hegels Naturphilosophie 2012, „Bedingungen und Strukturen einer modernen Naturphilosophie. Kann eine Naturphilosophie aus Hegelschen Prinzipien noch gelingen?")
19./21.11.2010 (Kaiserslautern, Deutschland) Technische Universität KaiserslauternMaturana und Hegel. Von der Theorie der Autopoiese zur Phänomenologie des Lebens als Subjektivität (Internationaler Arbeitskreis zu Hegels Naturphilosophie 2010, „Systemtheorie(n) im Spiegel der Hegelschen Philosophie“)

Publikationen

Leiblichkeit und Andersheit in Hegels Philosophie des Organischen, Königshausen & Neumann, Würzburg 2018

Die Materie als Nichtsein. Zwischen Heisenbergs Quantenphysik und Hegels Naturphilosophie (im Druck im Hegel-Jahrbuch)

Wille zur Macht und ästhetischer Leib. Beitrag zu einer genealogischen Ästhetik des Empfindens (im Druck in: Aisthesis: Ästhetik und Naturphilosophie bei Hegel, hrsg. Stekeler-Weithofer P. und Neuser W., Königshausen & Neumann, Würzburg)

Empfindung und Bewusstsein. Hegels Beitrag zur zeitgenössischen Philosophy of mind (im Druck im Hegel-Jahrbuch)

Die Frage nach der Natur in Hegels Enzyklopädie. Natur als Schwelle, Natur als Verborgenheit (im Druck in der Reihe: Begriff und Konkretion)

Die Leiblichkeit über den Transhumanismus hinaus. Beitrag zu einer Genealogie der Technik (in: Idee, Geist, Freiheit: Hegel und die zweite Natur, hrsg. Stekeler-Weithofer P. und Neuser W., Königshausen & Neumann, Würzburg 2017)

Metaphysikkritik, Ende der Philosophie und Verortung des absoluten Wissens in Hegels Phänomenologie des Geistes (in: Metaphysik - Metaphysikkritik - Neubegründung der Erkenntnis: Der Ertrag der Denkbewegung von Kant bis Hegel, hrsg. Ferreiro H. und Hoffmann T.S., Reihe: Begriff und Konkretion 5, Duncker & Humblot, Berlin 2016)

Intentionalität und Instrumentalisierung des Körpers. Beitrag zu einer Genealogie des Leibes (in: Natur und Geist, hrsg. Neuser W. und Stekeler-Weithofer P., Königshausen & Neumann, Würzburg 2016)

Die Organisation des Geisterreiches und die Natur als non-ens. Logische Genealogie der Natur (in: Natur zwischen Logik und Geschichte. Beiträge zu Hegels Naturphilosophie, hrsg. Neuser W. und Lange S., Königshausen & Neumann, Würzburg 2015)

Werden zum Geist »in der Form des freien zufälligen Geschehens«. Phänomenologisch gerechtfertigte retrospektive Genealogie der Natur (in: Bedingungen und Strukturen einer modernen Naturphilosophie, hrsg. Neuser W. und Wahsner R., Königshausen & Neuman, Würzburg 2014)

Selbstbewusstsein und ursprüngliche Erscheinung des Lebens bei Hegel – im Vergleich zu Autopoiesetheorie (in: Systemtheorie, Selbstorganisation und Dialektik. Zur Methodik der Hegelschen Naturphilosophie, hrsg. Neuser W. und Roterberg S., Königshausen & Neumann, Würzburg 2012)

Alterità e autodeterminazione del vivente nel pensiero di Hegel. La dialettica e la finalità interna (in: ACME – Annali della Facoltà di Lettere e Filosofia dell’Università degli Studi di Milano Volume LXV – Fascicolo II – Maggio-Agosto 2012)

Kontakt

TU Kaiserslautern
Fachbereich Sozialwissenschaften
Fachgebiet Philosophie

Erwin-Schrödinger-Straße
Gebäude 57, Zimmer 578
Postfach 3049
D-67663 Kaiserslautern

Tel.: +49 (0)631 205-3822
Fax: +49 (0)631 205-3821
E-Mail: barbagallo(at)sowi.uni-kl.de

 

 

Zum Seitenanfang