Fachgebiet Philosophie

Diskussion: Menschliches Bewusstsein und Künstliche Intelligenz – eine grenzüberschreitende Beziehung?

In Kooperation mit der Schering Stiftung veranstaltet die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Menschwerdung – was macht uns aus?“. Die Frage, wodurch sich menschliches Bewusstsein auszeichnet, gewinnt angesichts der Entwicklungen auf dem Feld der Künstlichen Intelligenz besondere Brisanz. Wie lässt sich künstliche Intelligenz von menschlicher Intelligenz abgrenzen? Kann ein selbstlernendes System ein Bewusstsein entwickeln? Lernen wir in der Interaktion mit Maschinen Neues über unser Mensch-Sein und welche ethischen Fragen werden dabei aufgeworfen? Wie verhält es sich mit der Beziehung zwischen Mensch und Künstlicher Intelligenz, wenn Emotionen ins Spiel kommen?
Eine Veranstaltung im Rahmen der Brain Awareness Week.

Die Veranstaltung findet pandemiebedingt unter Einhaltung der 2G+-Regel statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Termin: 15.03.2022, 19 Uhr; Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Gäste:

Prof. Dr. John-Dylan Haynes
Hirnforscher, Direktor des Berlin Center for Advanced Neuroimaging, Professor für Theorie und Analyse weiträumiger Hirnsignale am Bernstein Center for Computational Neuroscience der Charité Berlin

Prof. Dr. Karen Joisten
Philosophin (Technische Universität Kaiserslautern)

Damjanski 
Künstler

Moderation: Lisa Ruhfus

Zum Seitenanfang