Fachgebiet Philosophie

EthikZentrum

Eine ethische Urteilsbildung ist in Zeiten der kontinuierlich zunehmenden Digitalisierung und Technisierung äußerst schwierig. Gleichzeitig wird der Ruf nach Werten, Normen und Regeln, an die sich der Einzelne, eine Gruppe oder sogar eine Gesellschaft halten könnten, immer lauter.

Die Grenze zwischen Grundlagenforschung und Anwendung wird dabei zunehmen durchlässig. Dabei sind ethische Grundlagen, Wertevermittlung und eine ethische Urteilsbildung in Hinblick auf wissenschaftliches Erkennen und Handeln, aber auch in der allgemeinen Gesellschaft, essentiell und notwendig.

Gerade an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK), einer der großen Informatik-Standorte in Deutschland, mit den umliegenden Forschungseinrichtungen wie z.B. das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und das Fraunhofer Institut, und mit ihrer ausgezeichneten Vernetzung von Unternehmen im In- und Ausland, ist die Gründung eines EthikZentrums ein logischer Schritt, den auch die Universitätsleitung mehr als begrüßt.

Im EthikZentrum soll alles Wissen und alle Kräfte betroffener Einrichtungen und Personen gebündelt und vernetzt werden, um den Wissenschaftlern*innen, Unternehmen, aber auch der allgemeinen Bevölkerung Zugang zu den herausfordernden ethischen Fragestellungen unserer Zeit zu gewährleisten.

Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen Sozial-, Natur-, Technikwissenschaften (Mensch-Umwelt-Technik) und baut eine Kooperation aller Fachbereiche sowie der Science Alliance der Technischen Universität Kaiserslautern auf.

Dabei ist uns vor allem eine prospektive Herangehensweise wichtig, um ethische Fragen nicht erst dann aufzugreifen, wenn sie auffällig geworden sind, sondern sie bereits im Vorfeld möglicher problematischer Entwicklungen sichtbar und behandelbar zu machen.

Das setzt eine interdisziplinäre Zusammenarbeit im akademischen Bereich, aber auch mit Partnern aus Gesellschaft und Politik sowie mit den einzelnen Bürgern voraus. 

 

Alle Kooperationspartner und Mitarbeiter*innen des EthikZentrum vereinigen sich unter dem Motto:

Kompetenz – Transparenz – Vernetzung

 

Unsere heutige Zeit erfordert ein Mindestmaß an ethischer Urteilsfähigkeit, um den komplexen und herausfordernden Themen wie z.B. Künstliche Intelligenz, autonome Assistenzsysteme, Datenschutz, Robotertechnik, soziale Medien uvm. selbstbewusst und selbstkritisch begegnen zu können und dazu wollen wir unseren Beitrag leisten und ethische Kernkompetenzen vermitteln, zum Nachdenken anregen und Diskussionen fördern.

Um zu beleuchten, in welchen Fachbereichen und Fachgebieten an der TUK bereits ethische Fragen gestellt und behandelt werden, wird sich unsere erste Veranstaltung im Rahmen einer Ringvorlesung mit dem Thema Ethik in den Wissenschaften (Wintersemester 2018/19), der Vorstellung dieser Themen widmen. Eine Veröffentlichung der Fachvorträge ist in Planung.

Des Weiteren bieten wir im Rahmen des Fernstudiengangs Technoethik im DISC (Distance and Independent Studie Center) ein Zertifikatsstudium in den Bereichen Medizinethik und IT-Ethik (ab Sommersemester 2019) an, das später zu einem Masterstudiengang ausgebaut werden soll.

Der Aufbau eines breiten Netzwerks und weitreichender Kooperationen bilden Grundlage und Rahmen der Aufgaben des EthikZentrums, den wir im ein oder anderen Bereich schon gegangen sind. So liegen bereits Kooperationen mit dem Deutschen Forschungszentrun für Künstliche Intelligenz (DFKI in KL) und mit dem Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie und dessen Ethik-Komitee vor, Prof. Karen Joisten ist Mitglied der Ethikkommission des Fachbereichs Sozialwissenschaften, eine Zusammenarbeit mit dem uniinternen Ombudsgremium „Ethik sicherheitsrelevanter Forschung“ in konkreter Planung.

Einen besonderen Fokus legen wir bei allen unseren Vorhaben und Aufgaben auf die Einbeziehung der breiteren Öffentlichkeit und Externen, denen wir u. a. die Möglichkeit bieten möchten, sich im Bereich der Ethik weiterzubilden, z. B. durch Workshops und Vorträge.

Für Fragen und Anregungen sind wir jederzeit dankbar und freuen uns auf uns auf regen Austausch auf allen Ebenen.

Kontakt

Leiterin: Prof. Dr. Karen Joisten
Geschäftsführerin: Lisa Reithmann, M.A.

Kurt-Schumacher-Straße 74 a
Raum 116
67663 Kaiserslautern

Tel.: +49 (0)631 205-3822
Fax: +49 (0)631 205-3821

E-Mail: ethikzentrum(at)sowi.uni-kl.de

Spendenkonto

IBAN:
DE25 5500 0000 0055 0015 11

BIC:
MARKDEF1550

Als Verwendungszweck bitte angeben:
4507-8351513

Zum Seitenanfang