Fachgebiet Pädagogik

Dr. Isabel Neto Carvalho

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Team Schulentwicklung

Curriculum Vitae

  • seit 2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) im Fachgebiet Pädagogik, TU Kaiserslautern
  • 2015-2019: Studienmanagerin des Fachbereichs Sozialwissenschaften, TU Kaiserslautern und Lehrende im Fachgebiet Pädagogik
  • 2011-2015: wissenschaftliche Mitarbeiterin des Fachbereichs Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Universität Bremen, Arbeitsbereich Schultheorie und Schulforschung
  • 2014: Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bremen (Dissertation: „Gymnasium und Ganztagsschule. Eine Fallstudie zum Wandel pädagogischer Ordnungen“)
  • 2006-2011: wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Erziehungswissenschaft, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, AG Schulpädagogik
  • 2006: 1. Staatsexamen Lehramt an Gymnasien
  • 2000-2006: Studium der Fächer Deutsche Philologie, Evangelische Theologie und Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz


 

Forschungsschwerpunkte

  • Schulentwicklungs- und Unterrichtsforschung

  • Schultheorie und Professionsforschung
  • Subjektivierung, Bildungsverläufe, Heterogenität
  • Qualitative, rekonstruktive Forschungsmethoden
  • Videographie

Publikationen

  • (2017): Gymnasium und Ganztagsschule. Videographische Fallstudie zur Konstitution pädagogischer Ordnung. Springer VS, Wiesbaden.
  • (2017): Praktiken des Widerstands – widerständige Praktiken. Praxistheoretisch-Videographische Überlegungen zum Eigensinn von Schulentwicklung. In: Völschow, Y./Bruns, W./Schlee, J. (Hrsg.): Schulentwicklung auf dem Prüfstand. Beiträge zu einer bildungspolitischen Kontroverse. Shaker Verlag, Aachen, S. 121-128 (z. m. Schütz, A./Idel, T.-S.)
  • (2016): „Gymnasialisierung“ als Strukturvariante gymnasialen Wandels. Rekonstruktionen zur Lernkultur eines Ganztagsgymnasiums. In: Idel, T.-S/Dietrich, F./Kunze, K./Rabenstein, K./Schütz, A. (Hrsg.): Professionsentwicklung und Schulstrukturreform. Zwischen Gymnasium und neuen Schulformen in der Sekundarstufe. Verlag Klinkhardt. Bad Heilbrunn (Im Erscheinen)
  • (2015): Disziplinierung zur Selbstständigkeit als zentrales Merkmal der Lernkultur. Lernkulturportrait des Napoleongymnasiums (Rheinland-Pfalz). In: Reh, S./Fritzsche, B./Idel, T.-S./Rabenstein, K. (Hrsg.): Lernkulturen. Rekonstruktion pädagogischer Praktiken an Ganztagsschulen. Springer VS. Wiesbaden, S. 139-169 (z. m. Veits, S./Kolbe, F.-U.)
  • (2014): Gymnasium und Ganztagsschule. Eine Fallstudie zum Wandel pädagogischer Ordnungen. [Dissertation auf Mikrofiches] suub Bremen.
  • (2013): Axiopoíisi Méson sto plaísio Anoiktón Morfotikón Agathón – Mathisiakí Koultoura se germaniká Oloímera Scholeía (Einsatz von Medien in „offenen Angeboten“ – Lernkultur an deutschen Ganztagsschulen). In: Sophós, A./Vratsális, K. (Hrsg.): Paidagogikí Axiopoíisi ton Néon Méson stin Ekpaideftikí Diadikasía. Athen, S. 243-260
  • (2012): Kollegiale Anerkennung und Schulentwicklung. Über Voraussetzungen schulischer Veränderungsbemühungen. In: Kosinar, J./Leineweber, S./Hegemann-Fonger, H./Carle, U. (Hrsg.): Vielfalt und Anerkennung. Internationale Perspektiven auf die Entwicklung von Grundschule und Kindergarten. Baltmannsweiler, S. 54-68 (z. m. Idel, T.-S./Schütz, A.)
  • (2009): Praktikentheoretische Rekonstruktion videographierter Lernkultur. Ein Werkstattbericht. In: sozialersinn, Heft 1/2009, 10. Jg, S. 181-198 (z. m. Idel, T.-S./Kolbe, F.-U.)
  • (2008): Ganztagsschule in Rheinland-Pfalz. Das Beispiel: Goethe-Grundschule in Mainz. In: Lohfeld, W. (Hrsg.): Gute Schulen in schlechter Gesellschaft. Wiesbaden, S. 114-121
  • (2008): Arbeiten im Labor. Inszenierungen im naturwissenschaftlichen Unterricht. In: Pädagogik 6/2008, S. 32-35 (z. m. Rabenstein, Kerstin/Idel, Till-Sebastian)

Rezensionen

  • (2015): Hellmer, Julia/Wittek, Doris (Hrsg.): Schule im Umbruch begleiten. Verlag Barbara Budrich. Opladen. In: Erziehungswissenschaftliche Revue (z. m. Zill, J./Schütz, A.)

  • (2013): Kristina Eisnach: Ganztagsschulentwicklung in einer kommunalen Bildungslandschaft. VS Verlag 2012. In: Appel, S./Rother U. (Hrsg.): Jahrbuch Ganztagsschule 2013. Schulen ein Profil geben – Konzeptionsgestaltung in der Ganztagsschule. Schwalbach/Ts., S. 232-234

  • (2011): Angelika Henschel u.a. (Hrsg.): Jugendhilfe und Schule. Handbuch für eine gelingende Kooperation. In: Appel S./ Rother U. (Hrsg.): Jahrbuch Ganztagsschule 2011. Mehr Schule oder doch: Mehr als Schule?. Schwalbach/Ts., S. 216-222 (z. m. S. Klais)

Vorträge

  • Analyse von komplexen Schulreformen – Methodologische Ansätze wissenschaftlicher Begleitforschung zu integrierten Schulstrukturen: PRIMUS WB – Wissenschaftliche Begleitung des Schulversuchs PRIMUS in Nordrhein-Westfalen; DGfE-Kongress, Kassel (2016) (z. m. S. Pauling)

  • Praktiken des Widerstands – widerständige Praktiken. Praxistheoretisch-ethnographische Überlegungen zum Eigensinn von Schulentwicklung; Oldenburger Werkstatttage, Oldenburg (2015) (z. m. T.-S. Idel/A. Schütz)

  • „Gymnasialisierung“ als Strukturvariante gymnasialen Wandels. Rekonstruktionen zur Lernkultur eines Ganztagsgymnasiums; Tagung der Kommission Professionsentwicklung und Lehrerbildung in der DGfE: „Professionsentwicklung und Schulstrukturreform. Zwischen Gymnasium und neuen Schulformen in der Sekundarstufe.“, Bremen (2014)

  • Gymnasium und Jugendkultur – Grenzverschiebungen in modernisierten Angeboten an einer Ganztagsschule; DGfE-Kongress, Osnabrück (2012)

  • Gymnasiale Lernkultur an Ganztagsschulen – Einzelschulspezifische Diskurse und die daraus entstehenden Praktiken der Selbstformung; DGfE-Kongress, Mainz (2010)

  • Offene Angebote in Ganztagsschulen; Vortrag im Rahmen des Abschluss-Workshop LUGS, Berlin (2009) (z. m. N. Köbel)

  • Lernkultur- und Unterrichtsforschung an Ganztagsschulen: Gymnasiale Lernkultur und Praktiken des Förderns; Vortrag im Rahmen des interdisziplinären ZBH-Kolloquiums, Mainz (2009)

  • Angebotsanalysen am Beispiel individueller Förderung und „geöffneter“ Lernformen in der Sek. I; Tagung des Forschungsnetzwerks Ganztagsschule, Dortmund (2008) (z. m. A. Krause)

  • Social Practices and Learning Culture in German All-Day Schools. Notes on the Transformation and the Effects of Learning Environments on Imparting Intrinsic Motivation; EARLI Frankfurt (2008) (z. m. F.-U. Kolbe/T.-S. Idel/A. Krause)

  • Learning Culture and the Representation of Knowledge – Reflections on the Social Construction of Modernized Teaching and Learning at School; Multimodality and Learning International Conference, London (2008) (z. m. F.-U. Kolbe/A. Krause/T.-S. Idel)

  • Fokussierte Videographie von Lernsituationen; DGS-Sektionstagung, Mainz (2008) (z. m. A. Krause)

Kontakt

TU Kaiserslautern

Fachbereich Sozialwissenschaften

Fachgebiet Pädagogik

Erwin-Schrödinger-Strasse, Geb. 57, Raum 477a

D 67663 Kaiserslautern

Telefon: +49 631 205 5066

E-Mail: isabel.carvalho(at)sowi.uni-kl.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung per Mail

Zum Seitenanfang