Fachgebiet Empirische Sozialforschung

Forschungsprojekt Leben in Kaiserslautern 2019

Wie zufrieden sind die Kaiserslauterer mit ihrer Stadt? Wie bewerten sie die städtischen Angebote? Wie ist es um die Demokratie und die gesellschaftliche Teilhabe bestellt?

Das Fachgebiet Empirische Sozialforschung der TU Kaiserslautern geht diesen und weiteren Fragen aktuell auf den Grund. Im Rahmen eines Lehrforschungsprojekts wurde dazu eine Befragung der Bürgerinnen und BürgerKaiserslauterns durchgeführt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Bürger*innen, die unserer Einladung gefolgt sind und an der Umfrage teilgenommen haben.

Sie haben einen wichtigen Beitrag zum Erfolg des Projekts geleistet!

Hier gelangen Sie direkt zum Ergebnisbericht.

 

Informationen zum Projekt

Das Projekt wird von Dr. Tanja Dannwolf geleitet. Gemeinsam mit Studierenden der Integrativen Sozialwissenschaft hat sie das methodische Konzept und die Inhalte der Befragung erarbeitet. Die Studierenden waren im Rahmen ihrer Methodenausbildung an allen wesentlichen Arbeitsschritten des Projekts beteiligt. Sie lernen so von Grund auf, wie man in der Praxis eine Umfrage nach wissenschaftlichen Standards durchführt.

Im Rahmen des Projekts wurden 3.000 Kaiserslauterer ab dem 3. Juni 2019 angeschrieben und um ihre Teilnahme an der Befragung gebeten. Die Bürgerinnen und Bürger, die eine schriftliche Einladung erhalten haben, wurden vorab von der Stadt Kaiserslautern zufällig aus dem Einwohnermelderegister ausgewählt. Sie konnten daraufhin ihre Meinung mitteilen, entweder Online oder durch Rücksendung eines Papierfragebogens. Den Fragebogen finden Sie hier.

Die Teilnahme an der Umfrage war selbstverständlich freiwillig. Die Angaben der Bürgerinnen und Bürger werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich in anonymisierter Form ausgewertet. Weitere Informationen zum Datenschutzkonzept finden Sie hier.

Die Befragung der Bürger*innen ist abgeschlossen. Insgesamt haben sich 786 Personen an der Umfrage beteiligt. Dies entspricht einer bereinigten Rücklaufquote von 27,4%.

Das Projekt wurde von der Haaß-Stiftung finanziell gefördert. Die Stadt Kaiserslautern hat die Studie mit der kostenfreien Ziehung einer Stichprobe unterstützt.

Weitere Informationen zu Methoden und Ergebnissen der Befragung finden Sie im Ergebnisbericht.

 

Kontakt (Projektleitung):

Dr. Tanja Dannwolf

Erwin-Schrödinger-Str. 57

67663 Kaiserslautern

Tel.: 0631-205-5339

tanja.dannwolf[at]sowi.uni-kl.de

 

 

Zum Seitenanfang